Unternehmen müssen die Herausforderung der Digitalen Transformation annehmen und ihr Angebot weiterentwickeln, um auf Dauer wettbewerbsfähig zu bleiben. In den meisten Unternehmen wird diese Herausforderung sehr wohl gesehen. Doch selbst erfahrene Manager haben angesichts des Ausmaßes der disruptiven Veränderungen, Schwierigkeiten die Auswirkungen in allen Dimensionen zu verstehen und der Komplexität Herr zu werden.

Neue digitale Technologien haben dazu geführt, dass Konsumenten heute mobile, soziale und digitale Dienste so stark nutzen wie niemals zuvor. Diese Entwicklung hat ihre Beziehung zu Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen sowie die Interaktion miteinander stark verändert.

Daraus resultieren einzigartige Chancen für Innovationen – aber auch eine Beschleunigung der „Digitalen Auslese“. Bestehende Geschäftsmodelle und ganze Industriezweige verlieren an Relevanz oder werden marginalisiert, wenn das Management nicht auf die neuen Kundengewohnheiten und geänderte Wettbewerbsbedingungen reagiert.

Welche Schlüsselfaktoren sind für Ihr Unternehmen relevant?

Die Realisierung der Digitalen Transformation stellt eine große Aufgabe dar. Zunächst gilt es zu analysieren welche digitalen Schlüsselfaktoren für Ihr Unternehmen relevant sind. Die Identifikation der Soll-Ist Abweichung, die diese Schlüsselfaktoren aufweisen, ermöglicht in einem zweiten Schritt die Ableitung und Priorisierung der notwendigen Maßnahmen.

Auf Basis der Erfahrung, die wir in zahlreichen Transformationsprojekten für Kunden wie Electrolux, UBS, T-Mobile, u.a. gesammelt haben, konnten wir acht miteinander verbundene Treiber identifizieren, die wesentlich sind für den Prozess der digitalen Transformation:

Customer Experience

Innovation von Produkten und Dienstleistungen

· Vertriebskanäle, Social Media und Content

· Customer Insights, Daten und Analytics

· Richtlinien und Governance

· Mitarbeiter, Weiterbildung und Organisation

· Technologie

Abhängig vom Marktsegment und dem jeweiligen Branchenumfeld ändert sich die Gewichtung der einzelnen Schlüsselfaktoren. Entsprechend ist eine Konzentration auf die für Ihr Unternehmen ausschlaggebenden Faktoren entscheidend.

Wo steht Ihr Unternehmen insgesamt auf dem Weg zur ‚Digital Company’?

Um die digitale Entwicklung in bestimmten Schlüsselbereichen voranzutreiben, ist es sinnvoll, zunächst den Fortschritt im Gesamtunternehmen zu analysieren. Hierbei können sechs Phasen unterschieden werden. Die Definition der einzelnen Phasen basiert dabei auf den Benchmarks zahlreicher Unternehmen, die aktuell einen digitalen Transformationsprozess durchlaufen sowie dem Research von Brian Solis, Chefanalyst bei Altimeter, der auf Research spezialisierten Tochter von Prophet.

Sechs Schritte auf dem Weg zur „Digital Company“

Phase 1: Zögernd

Digitale Veränderungen stehen in Ihrem Unternehmen bereits auf der Agenda, allerdings zielen die Investitionen hauptsächlich auf Plattformen und technische Verbesserungen ab. Die Transformation wird als Fachthema angesehen, für das einzelne Abteilungen verantwortlich sind und dem das Management teilweise noch ablehnend gegenüber steht.

Phase 2: Motiviert

Die disruptiven Veränderungen in der Branche, haben in Ihrem Unternehmen zur Einführung einzelner „Test-and-Learn“-Projekte geführt. Allerdings basieren Entscheidungen noch auf klassischen Kennzahlen und die entsprechenden Projektteams arbeiten selten wirklich abteilungsübergreifend. Das Bewusstsein und die Bereitschaft die Transformation besser zu organisieren besteht.

Phase 3: Programmatisch

Die Digitale Transformation wird nun strategischer und systematischer vorangetrieben. Entsprechende Investitionen in Personal, Prozesse und Technologien werden getätigt. Das Management ist dabei deutlich stärker involviert.

Phase 4: Entschlossen

In dieser Phase wird der digitale Transformationsprozess im Unternehmen akzeptiert. Projekte haben einen klaren Fokus, die kurz- und langfristigen Ziele sind definiert und werden von entsprechenden Investitionen in Menschen, Systeme und Infrastruktur unterstützt.

Phase 5: Im Wandel

Die Digitale Transformation ist fest im Unternehmen verankert. Die regelmäßige Entwicklung disruptiver Ideen steuert einen konkreten Mehrwert zur Unternehmensentwicklung bei. Das Management treibt die Transformationsagenda voran und berücksichtigt dabei den Bedarf an entsprechenden Projekt- und Organisationsstrukturen.

Phase 6: Innovativ

In dieser Reifephase der digitalen Transformation ist die Innovationskultur ein fester Bestandteil Ihres Unternehmens. Sämtliche Prozesse, Investitionen und Kennzahlen sind aufeinander abgestimmt, Daraus ergeben sich neue Wachstumschancen. Der Digitale Wandel ist zwar noch nicht abgeschlossen, hat aber oberste Priorität.

Fazit

Nachdem die für Ihr Unternehmen relevanten Schlüsselfaktoren der Digitalen Transformation bestimmt worden sind und klar ist, in welcher Transformationsphase sich Ihr Unternehmen befindet, gilt es nun in einem nächsten Schritt eine digitale Roadmap mit konkreten Zielen, Maßnahmen, Prioritäten und Kennzahlen zu erstellen bzw. diese fortzuschreiben und weiter zu konkretisieren.

Wie Sie und Ihr Unternehmen die nächste Stufe der digitalen Transformation auf dem Weg zur ‚Digital Company’ erreichen können, diskutieren wir gerne mit Ihnen im persönlichen Gespräch.

Erfahren Sie mehr über die “Sechs Schritte der Digitalen Transformation” und sichern Sie sich vorab den Bericht von Brian Solis mit den neuesten Forschungsergebnissen. Dieser wird Anfang 2016 veröffentlicht. Darin werden die verschiedenen Schritte auf dem Weg zu einer „Digital Company“ eingehend analysiert. Der Bericht umfasst zudem Interviews und einen detailliertem Unternehmens-Fahrplan, mit dem sie Ihre Fortschritte überprüfen und die nächsten Schritte festlegen können.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.