In den vergangenen Wochen haben wir innerhalb von Prophet eine angeregte Debatte rund um das Thema Rassismus in seinen unterschiedlichen Ausprägungen geführt. Als Unternehmen amerikanischen Ursprungs, dessen 12 Büros zur Hälfte in amerikanischen Städten angesiedelt sind – verteilt von der West- bis zur Ostküste – liegt uns das Thema sehr am Herzen. Wenn es also darum geht, Prophet zu einem vielfältigen, gerechten und inklusiven Arbeitsplatz zu machen, liegt noch harte Arbeit – eine intensive Transformationsarbeit – vor uns. Unser erster Schritt besteht darin, als Unternehmen eine Reihe konkreter und messbarer Maßnahmen festzulegen und einzuleiten.

Dies sind Prophets Versprechen zur Förderung der ethnischen und sozialen Gleichstellung sowie zur Gerechtigkeit sowohl innerhalb unseres Unternehmens als auch in der breiteren Gesellschaft.

 

1. Diversität in unserer Firma

Wir verstärken unsere Rekrutierungsbemühungen für People of Colour als Mitarbeiter auf allen Ebenen der Firma. Von Vorstandsmitgliedern über Partner bis hin zu Beratern – mit konkreten Zielsetzungen ab 2021.

2. Externe Expertise

Wir werden bis Ende des Jahres speziell für das Thema DEI (Diversity, Equity & Inclusion) einen Personalverantwortlichen einstellen und bis 2021 zusätzlich eine Person, die das Thema DEI bei Prophet global verantworten wird.

3. Fokus auf Bildung

Wir werden firmenweite Schulungsprogramme mit Schwerpunkt auf Antirassismus, Mikro-Aggressionen, Inklusion und Voreingenommenheit entwickeln und durchführen. Dazu gehört eine Reihe von fortlaufenden Schulungs- und Lernmöglichkeiten, um den Dialog zu Fragen der Vielfalt und Zugehörigkeit zu fördern und das Verständnis für sowie das Wissen über diese Aspekte zu vertiefen. Diese globalen Initiativen sollen unsere Teams in ihrer täglichen Arbeit und jeden einzelnen in seiner Eigeninitiative im Umgang mit diesem Thema bestärken.

4. Einsatz für Gleichstellung auch außerhalb des Unternehmens

Wir verpflichten uns, in den nächsten fünf Jahren mindestens 4 Millionen Dollar in Pro-Bono-Stunden für Organisationen zu leisten, die sich für die Gleichbehandlung aller einsetzen.

 

Wir verpflichten uns. Wir engagieren uns. Und wir sind bereit.

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.